B1-LAN… Home of Berlin’s Underground LAN Parties

[Note from Donde: In some web browsers it is possible to right click on the page and select, “Translate to English.”]

Hi und willkommen auf der B1-Berlin Website. Die berliner Party-People sind nun seit dem “beta”-Test vom 15.+16.04. definitiv dauerhaft in der berliner LANdschaft aktiv und werden monatlich regelmässige LAN-Parties veranstalten. Unser Motto:

Zocken für Fortgeschrittene.

Die B1-Parties finden in einem ehemaligen Luftschutzbunker (BJ. 1931) statt. Dieser besteht aus einem ca. 200 Quadratmeter grossem Betonrechteck, welches halb oberirdisch gebaut wurde. Der Bunker besitzt zwei Eingänge und ist äusserlich kaum auffällig. Innen ist er fast symmetrisch aufgebaut: Es gibt 17 kleine Räume, die mit je 2-3 Spielern bestückt werden. Die restlichen größeren Räume beherbergen dann den Rest der Spieler (Insgesamt sind 50 Plätze geplant) -> Grundriß der Anlage.

Die Atmosphäre ist stark, denn man vergisst bei der optimalen EgoShooter-Atmosphäre Raum und Zeit. Trotzdem haben die B1-LANs einen Anfang und ein Ende: Wir starten jeweils am Samstag um 12.00 Uhr und schliessen am darauf folgenden Sonntag um 18.00 Uhr. 30 Stunden extremes Zocken in extremer Location! Hope 2 frag YA @ B1! … B1… Neuköllner Straße 278 Ecke Zwickauer Damm… 12355 Berlin (Rudow)… -> Stadtplan.

B1-LAN Review vom 15.+16.04.2000 (Opening Party) verfasst von: [BDS]Doc.Jaws

Als Besucher dieser schönen (gewaltfreieng) Veranstaltung möchte ich etwas berichten. Schon mal vorweg ich selbst bin kein B1 member, was euch jedoch nicht abschrecken sollte meine Worte zu lesen. Also (ich hasse es wenn jemand einen Satz so beginnt) am 15.4.00 hab ich nach langem Suchen den Bunker gefunden (ja es ist ein echter Luftschutzbunker) ich lud also so mein kleines PCchen (Mikrotower) aus und suchte erst mal nen zusagenden Raum. Alles aufgebaut machte ich mich daran mich einzuspielen (was leider nichts gebracht hat weil äh Pc zu lahm, nicht ,dass ihr denkt ich bin scheisse oder so, neenee), als mich nach einer Weile schon ein paar leutchen ansprachen (oder sprach ich sie an?) und wir unterhielten uns bis mir ein junger Mann half(lifeg)meinen rechner (chen) zu vernetzten.

Da war der salat: kein 10 m kabel, aber Glück gehabt nach etwas Überreden wurde mir eins geborgt. Dann ging es los: gleich das erste q3 match(da wir natürlich alle über 18 waren g) hab ich angeführt (superman). Dann war nur noch totaler Krieg an allen fronten. Was so aussah, dass 80% der Teilnehmer (von so 50 rumm) q3 zockten. Später ereilte mich das Pech gegen einen namens “split” anzutreten. Naja reden wir nicht darüber, dass ich haushoch besiegt wurde (seuftz). Dafür war ich in UT der King yeah (sagt jetzt nicht: “Das ist doch n Kinderspiel”, da werd ich sauer).

Nach ein paar Stunden drückte dann meine Blase und ich suchte erst mal das Klo. Als ich das Bauarbeiterteil endlich gefunden hatte beschloss ich doch lieber an den Baum zu pinkeln. So machte ich also meine Hose auf und naja ist vielleicht doch nicht so wichtig(g). Dann ging es weiter bis der PC qualmte (zum Glück nicht). Mal UT mal Q3 mal Starcraft und auch Halflife (Drecksspiel echt). Alles wurde gezockt. Am nächsten Tag (man konnte sich zwar ne Couch suchen, mit Glück hätte man noch ne freie gefunden, aber ich bin ja kein Weichei und hab durchgespielt, obwohl ich am Montag Mathe-klausur hatte) lichtete sich schon der Bunker (es wurde leerer). Geil war die Musike, die die ganze Zeit einheizte (Lob an den Mixer).

So nu war ich ja so scheiss müde, dass ich nur noch mit offenem Mund und sabbernd spielen konnte (hab aber in Ut trotzdem immer gewonnen xeg). Es gab auch Fressenskram (aber ich hätte glaub ich eh gekotzt) irgendwo dort. Die Zeit verging wie im Flug und es war schon 19 Uhr, ich musste also zusammenpacken(ich konnte nicht bis um 22 Uhr bleiben). Doch vorher wurde erstmal der Pc auf Krankheiten untersucht (war alles pikobello, nur n bischen verstaubt). Und dann war es auch schon Time to say goodbye.

Fazit:
– jut, dass ich nen schlafsack dabei hatte (den ich als sitzkissen und Wärmespender benutzte)
– jut, dass ich bald nen neuen Pc krieg (der ist geilschnell)
– jut, dass die Verbindung echt geilschnell war(ping war weniger als meine “peep”-länge und das ist schon nicht viel!)
– jut, dass ich da war (war echt geil)
– jut, dass die Leute da allesammt echt nett warn
– scheisse, dass ich sone q3lusche bin
– jut, dass meine Festplatte groß genug war

… und noch nen Haufen anderer Gründe, wesshalb ich auch zur nächsten B1 Lan-party gehe Ich hoffe euch dort zu sehen (mehr Kanonenfutterxeg) cu [BDS]Doc.Jaws (ICQ: 62314518 oder doc.jaws@gmx.de)

PS: Wenn jemand Lust hat in unseren Clan zu joinen, nur zu:(keine Angst die sind nicht alle so schlecht wie ich).

B1-LAN Review vom 13.+14.05.2000 (2nd Party) verfasst von: [Q3S]MikeAce

Als BesuchDieses mal war die zweite offizielle B1-LAN-Party. Für mich war es allerdings die erste B1, jedoch bestimmt nicht die letzte! Leider sind dieses mal nur sehr wenige gekommen. Wir waren ca. 20-30 Leute und damit nur halbsoviele wie voriges mal. Diese Anzahl an Spielern ist für eine LAN-Party sehr ungünstig, wie ich finde. Genau dort macht sich ein großes Loch breit, in dem keine richtigen Spiele zustandekommen. Partys mit bis zu 10 Leuten hat man noch im Griff. Da kennt meist jeder jeden und fast alle spielen zur gleichen Zeit die gleichen Spiele. Ab 40 Leuten wiederum findet sich meist ein Quake-, CS-, UT- oder “Was-auch-immer”-Server, auf dem sich gleichgesinnte Tummeln.

(Nur am Rande: In dieser Situation wäre es schön, wenn man einen MasterServer im Netz hätte. Dann sieht man gleich, welches Spiel grade angesagt ist, ohne jedes Spiel extra starten zu müssen um in die Server-Liste reinzuschauen.) In unserer Situation standen jedoch meist zu wenige Leute für ein Spiel zur Verfügung. Wie hatten eine “CS-Ecke” mit 5 Leuten, 4 Quaker in unserem Raum, 4UT-ler, 2 waren grade was zu Essen holen, 1er Auf Klo, 1er frische Luft schnappen (oder er hat sich nur aufgewärmt – im Bunker war es kälter als draußen) und der Rest hat sich irgendwie verteilt oder an seinem System gemurkst. Sicher – wir haben auch zwei, drei mal ein Match mit mehr als 7 Leuten gemacht, doch in diesem Punkt war die Party nicht besser als unsere Home-made Partys.

Aber es war nicht alles Negativ! Keinesfalls! Ersteinmal ist die Location richtig stark. In einem Luftschutzbunker spielt man nicht alle Tage! (bringt euch einen Norweger-Rollkragenpullover mit! Man glaubt nicht, wie kalt es auf Dauer da unten wird, wenn man nur ein T-Shirt an hat. Ich spreche aus eigener Erfahrung – mit zitternden Händen kann man nicht mehr so gut Zielen :] Ach – und keine weißen Hosen – die werden eh nur dreckig :]) Weiterhin kann man Krach machen soviel man will – das stört nur die Leute, die auch grade im Bunker snd ;-) Die ganze Zeit über haben [EHC]-xtc und [EHC]-mASteR den Bunker mit cooler Musik geflutet. An dieser Stelle ein Dankeschön dafür! Für die nächsten Male ist wohl auch eine ChillOut Area geplant. Verstärkt wird die Atmosphäre duch einige Lichteffekte, die in Zukunft bestimmt noch ausgebaut werden – wenn ihr alle immer schön kommt. Ein fetter Backplane garantiert niedrige pings und hohe Durchsatzraten… … es ist alles da was ein waschechter Quaker so benötigt. Ich hoffe ich habe euch überzeugen können, so daß wir nächstes Mal genug Leute sind.

CU & frag you @ B1-Partyzone ;-)

B1-LAN Review vom 22.+23.07.2000 (4th Party) verfasst von: [MAC] Space Rat

Hi Leute! Für mich war der Besuch der 4. B1-LAN der 1 1/2ste, denn ich war bei der Dritten schon einmal für kurze Zeit dabei. Vorweg ein Lob an die Veranstalter: Es hat einen riesen Spaß gemacht. Die Atmosphähre ist richtig Uhrig wie es sich für einen Bunker gehört. Etwas muffig (die Klamotten riechen etwas nach) aber richtig schön dunkel. Die technische Organisation verlief (fast) Problemlos: Es stand in er Ecke ein Hub auf dem wir uns einstöpseln konnten. Zum Glück hatte ich 2 Dreier-Steckdosen dabei, ansonsten hätte das etwas schlecht ausgesehen. Dank meines Macinstosh PowerBooks (der Typ mit dem leuchtenden Apfel) brauchte ich nur schnell die zugewiesene IP eintippseln und konnte sogleich in das Netz. Fazit: Während alle anderen noch mit dem Aufbau beschäftigt waren, konnte ich nach ca. 5 Minuten mit dem Zocken anfangen smile.

Die Ausgestaltung des Bunkers wird auch immer besser: Schwarzlicht, Leuchtröhren und selbstmitgebrachte Strobos von Usern. Zum Glück waren diesesmal viele UT Zocker dabei so das coole Team-DMs & auch HolyWars Matches zustande kamen. Leider war mit CTF nicht viel los – es gab nur ein “organisiertes” Match gegen den RoD-Clan: 3 RoD´dies gegen ca. 6 andere Fragger welche sich große Mühe gegeben haben aber absolut keine Chance hatten und mit 5:0 niedergemetzelt wurden. Beim nächsten Mal gibts Rache… :)

Irgendwie hat ein UT-Server auch immer Probleme gemacht: Der Map-Wechsel funktionierte nicht so richtig und so lief bei einem Team-DM die ganze Zeit nur eine Map. Die kannte dann bald jeder in- und auswendig. Nebenbei lief auch noch jeden Menge HalfLife CS und auch Quake3-Arena. Ein paar Strategiegames habe ich auch über die Screens einiger User flimmern gesehen. Wie währe es mit ein paar org. Perfektionen: Blackboard zum Infoaustausch, Turniere, Web-Board zum Austausch zwischen den Users… Fazit: Bring euch einen dickel Pulli, ein Heizkissen oder einen Heizlüfter mit und der Spaß kann beginnen.

Leider gab es auch ein paar negative Randerscheinungen: Einem Mitspieler (der dummerweise noch alte Systemfreigaben aktiv hatte) wurde die HD gekillt und wie ich gerade in den Newz lesen mußte, wurde ein HUB entwendet. Das sind doch echt Kindereien, die nicht sein müssen. So bekomme eine gut gelungene LAN einen negativen Beigeschmack. Nichtsdestotrotz hat es Spaß gemacht, bis demnächst.
-[MAC] Space Rat

B1-LAN Review vom 19.+20.08.2000 (5th Party) verfasst von: (FH)_TerrorJunk

High Folkz,

Diesmal begann das Unternehmen schon am Freitag Abend gegen 22 Uhr bei mir zu Haus.Die Clan Member treffen alle ein und es wird der Bus beladen und ab gehts. Um 23.30 Uhr treffen wir ein und besetzten zugleich das ehemalige “KLO”.Alle Rechner sind fix aufgebaut und 2 gehen natürlich nicht. Shit Also spielen 2 Axis&Allies; und einer Shogun TotalWar und einer geht schlafen.(Schlechter Auftakt) Gegen 6 Uhr morgens gehen alle entweder arbeiten oder schlafen, außer (FH)_Asone der sich “warm” spielt.

Gegen 10.30 erwachen die müden Glieder um sich gleich an den Rechner zu setzten und ein wenig UT zu zokken.Weil beim letzten mal einige Leute schon eher kamen als 12 Uhr so war es diesmal nicht so.Selbst Mordred und Mirtschy waren überpünktlich da was einen guten Anfang verhieß. Bis 18 Uhr waren endlich die meisten da und es wurde am Anfang doch heftig geDIABOLOt. und geQUAKT. Irgendwann kam ein später Gast und wußte die Fußballergebnisse und mein Wochenende war endgültig gerettet(Hertha gewann 4:0) So gegen 20 Uhr am SamstagAbend wurde es eine ordentliche.

Counterstrike Runde wo manchmal über eine Längere Zeit 20 Personen im gleichen Spiel waren.(Einziges Manko,der EHC Counterstrike Server war absolut zu langsam) Irgendwann gegen 3 Uhr morgens am Sonntag huschte eine bekannte Melodie die mich an Dungeon Keeper 2 erinnerte durch den Raum und suchte 30 min nach dem Spieler aber fand Ihn nicht und war frustriert. Die Melodie war aber immer noch da !!!

Dann erfuhr Ich das dies ein Mod von UT sei namens Holy was weiß ich… also gleich mal rein und für einige Stunden versunken… dann war für mich schlafenszeit und rollte mich in meinen Schlafsack… mein Clankollege sagte mir das in der Zeit wo Ich schlief heftigst geCOUNTERSTRIKt wurde.Als Ich erwachte waren noch genügend Leute anwesend um ordendlich Age of Kings zu spielen. Neben uns saß die Starcraft Fraktion die schon den gesamten Samstag und Sonntag wie die IRREN zokkten.Dort waren einige hervorragende Partien zu sehen wo mir glatt der Mund offen stehen blieb.Ich erkannte das Ich besser nicht Starcraft installieren sollte :-)))

Also wieder zurück in den Counterhimmel. Leider leeerte sich gegen 14 Uhr der Bunker merklich was zur folge hatte das hauptsächlich Q3 und Counterstrike gezokkt wurden.Ein Zokker saß sogar und spielte Solitare… Gegen 17 Uhr traten wir noch zu einem Internen AoK Match an was leider so lange dauerte das es abgerochen werden mußte weil alle Veranstalter seeeeeeeehr müde waren oder schon schliefen. Heheheheheheh Wir sind noch zu mir und wollten noch ein wenig zokken aber als alle Rechner wieder aufgebaut waren ging kein Netzwerk mehr. Ansonsten fiel mir auf das das eine Klo selbst noch um 16 Uhr am Sonntag zu benutzen war. Das einige Leute die bezahlt hatten nicht da waren und das am Sonntag Nachmittag der DJ doch seeeeeeeehr Laut war (fukkin Trancetechno).

Also wir sehen uns beim nächsten mal wieder Shoutz gehen an B1 Memberz und Stuff, den EhC,die westdeutschen Starcraft Zokker und den TSB Clan Ein kräftiges üben,üben, üben an den (BA) Clan für Age of Kingz :-)) Sowie ein ein Handshake an unsere AoK Partner (RoD)Franatix und D9.

Mit freundlichen Grüßen, blutigen Händen und verwirrtem Geiste,

(FH)_TerrorJunk aka Tom Schanz

-Images courtesy of Google Maps, August 2020. Excerpt courtesy of the Internet Archive: https://web.archive.org/web/20001017234600/http://www.b1-berlin.de/home.html

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.