Quake.de: Interview mit Headshot

Interview mit Headshot

SpaceLord: Hiho erstmal, ich bin froh Dich interviewen zu dürfen!

Headshot: Aber gern.

SpaceLord: Ich finde Deine maps echt spitze, vor allem Powertrip, welche Editoren benutzt Du?

Headshot: Ich benutze seit jeher Worldcraft.

SpaceLord: Warum benutzt Du diese Editoren?

Headshot: In der Zwischenzeit habe ich einige andere ausprobiert, aber Worldcraft hat einfach das beste Interface. Es ist intuitiv erlernbar und hat sehr nützliche Features. Texturen anbringen, kopieren oder austauschen beispielsweise funktioniert mit keinem Editor einfacher als mit Worldcraft. Es läuft außerdem stabil (zumindest auf meinem System) und ist ziemlich schnell.

SpaceLord: Auf welchem System entstehen solche maps?

Headshot: Dapak entstand auf einem P100, seit Q2 draußen ist, entstehen alle maps auf einem PII-300/128 mit einer Viper 330.

SpaceLord: Magst Du lieber Quake1 oder Quake2 maps programmieren?

Headshot: Als Quake2 rauskam waren die neuen Möglichkeiten natürlich faszinierend, besonders das farbige Licht und die riesige Menge and neuen Texturen. Leider hinkt das Gameplay doch ziemlich hinterher. Levels für Q1 zu machen ist deshalb befriedigender, weil ich selbst sie danach auch spielen will. Außerdem bietet Q1 bessere Möglichkeiten für den kreativen Einsatz von Licht. Radiosity nimmt einem einfach zu viel Arbeit ab, und das Ergebnis ist oft eine ziemlich mittelmäßige Beleuchtung. Bei Q1 muß man über jede Lichtquelle genau nachdenken um den gewünschten Effekt zu erzielen. In Q2 ist das im Prinzip auch so, die Engine bügelt bloß mehr aus. Außerdem packt Q1 custom textures mit in das .bsp, was meiner Meinung nach ein großer Vorteil ist.

SpaceLord: Welche map von Dir findest Du am besten?

Headshot: Schwer zu sagen… für Quake2 wäre das vielleicht “D-Lite”, für Quake1 bestimmt “Dead Bodies Everywhere”.

SpaceLord: Welche maps allgemein sind Deine Lieblingsmaps?

Headshot: Da gibt es eine Menge. Ich würde eigentlich nicht sagen, daß ich absolute Lieblingsmaps habe, aber zu den Besten gehören: danimal’s rapture1, Adriano’s ultraviolence, Maps von Sten und Mr Fribbles etc. Ich will da keine herausheben, besonders weil es eine Menge neuer Sachen gibt, die ich nicht ausreichend beurteilen kann, die aber trotzdem exzellent sind, wie etwa Levels von Junior, Tyrann, Killjoy (KJDM12) etc. Ehrlich gesagt habe ich nicht mehr den Überblick und es gibt sehr viele fantastische neue Maps.

SpaceLord: Findest Du überhaupt genug Zeit zum quaken, oder investierst Du all Deine Zeit in maps?

Headshot: Zur Zeit investiere ich eher all meine Zeit in meinen Job und in mein Studium. Im Mai sind die Prüfungen :( Leider komme ich nicht mehr oft zum Spielen, wenn, dann meistens QW auf odd’s Great Green Heron Server.
SpaceLord: Was hast Du im momo für Projekte laufen, oder was für Zukunftspläne mapmäßig hast Du?

Headshot: Das quakemäßig zeitintensivste Projekt zur Zeit ist das Qboard (http://headshot.terrafusion.com/board.htm). Zur Zeit arbeite ich an keinen Levels und werde auch erst im Sommer wieder damit anfangen.
SpaceLord: Was sagst Du zu Quake3 Arena?

Headshot: Es sieht gut aus. Seit Quake2 bin ich da vorsichtig. Die ganzen Previews von Leuten wie sCary und Thresh, die vermutlich wissen wovon sie reden, machen jedoch zuversichtlich. Wenn wir q3test in den Händen halten wissen wir mehr. Ich denke, daß das neue Gameplay von Q3 die Lücke zwischen Q1 und Q2 schließen und die Community sich dort sammeln wird. Und das wird auch Zeit, die Trennung zwischen Q1- und Q2-Spielern wird nämlich langsam anstrengend. :) Alle Entscheidungen die id getroffen hat, vom schnelleren Waffenwechsel bis zu den neuen (alten) Teleportern zeigen in die richtige Richtung. Außerdem hat man als Mapper einen sehr großen Einfluß auf die Items im Level, bis hin zur Standardwaffe, die man für jeden Level festlegen kann, was natürlich ebenfalls zu begrüßen ist.

SpaceLord: Hast Du unseren deutschen Mapmakern etwas zu sagen, oder einen guten Tip?

Headshot: Hmm. Ein Trend den ich sehr seltsam und auch sinnlos finde ist der, daß immer mehr Leute Levels bauen, um irgendwie populär zu werden. Das ist ziemlich albern und aus meiner Sicht geht es auch nicht darum, “jemand” zu sein. Es geht darum, gute Maps zu machen, und damit hat sich’s. Das Gerangel um einen Platz an der Sonne finde ich manchmal schon ziemlich grotesk. Also, der Tip müßte dann lauten: mach’ deinen Level so daß du stolz drauf sein kannst, daß er dir Spaß macht. Das sollte der einzige Maßstab sein. Wenn andere deine Arbeit dann auch noch gut finden, umso besser. Aber darauf kommt’s nicht an.

SpaceLord: Das Quake.de mapcenter bedankt sich für dieses Interview.

Headshot: Wie gesagt, keine Ursache.

mapcenter

https://web.archive.org/web/20010208164129/http://www.quake.de:80/QUAKE2/map/interview/interhead.shtml

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.